• CREATEUR D'IMAGES

    Dans l’univers de  Mark Blezinger, réel et imaginaire entraînent les spectateurs dans une ronde enchantée. Sa poésie baroque traverse toutes ses créations pour inventer de nouveaux mondes à partir des matériaux visuels réalisés au fil de ses voyages.

    Photographe d’art, il mélange les techniques analogiques et digitales et présente ses œuvres picturales dans les galeries et les foires d’art contemporain. Des compositions photographiques qui sont sublimées parfois par des techniques 3D rares comme l'Alioscopy.

    Réalisateur de films documentaires et de fiction, il filme les artistes, les témoins de l’histoire, les cultures du monde. Homme de théâtre depuis toujours, il travaille régulièrement comme concepteur - metteur en scène avec d’autres artistes de la scène, de l’image et du son, à la création de scénographies vidéo et d’installations multimédia.

    Directeur artistique de Béla Compagnie, il produit des événements culturels.

  • IL MORMORIO DELLA MAIRA - DAS FLÜSTERN DER MAIRA - AMS VIII

    Exposition de créations photographiques inspirées de la vallée alpine aux ombres longs : le Bergell en Suisse. À partir des cimes du Longhin, la ligne du partage des eaux entre le Nord et le Sud, la Maira coule vers l’Italie depuis des temps inconnus par les hommes - son murmure nous conte des histoires de mondes passés d’aujourd’hui.

    Une co-production Rimessa Castelmur, AlpenMythenSehen, Archives culturelles de l’Engadine et Béla Compagnie, Paris.

  • KLAUS MICHAEL GRÜBER : DE L’ATELIER À LA SCÈNE, ÉVOCATION D’UN POÈTE...

    Emission "Atelier de la création" de Mark Blezinger et Gaelle Maidon. Première diffusion:  mercredi 29 avril 2015 à 23h puis podcast.

     Infos sur France Culture :  Klaus Michael Grüber : de l’atelier à la scène, évocation d’un poète... 

    Photos: © Ruth Walz

  • 5. FESTIVAL DELL'ARTE IN BREGAGLIA, MALOJA PALACE

    Samstag, der 11. April 2015 : Abschlussball  inmitten der multimedialen Inszenierung LICHTRAUSCH Belle Epoque  im Ballsaal des Maloja Palace


    m it Buffet und Tanz im Belle Epoque Ambiente. Mit Tanzlehrer Antonio Giacometti und Pianist Olek Lips. Diner im angrenzenden Speisesaal des Hotels. Die Ausstellung kann jeden Tag ab Dämmerung besichtigt werden.

    Anmeldung bis Freitag den 10.4.2014 um 11 Uhr. Kosten: CHF 35.00/Person (mit Apéro riche)

    Tel.: +41 81 822 15 55 info@bregaglia.ch

    Informationen : www.alpenmythensehen.com  und Festival dell’Arte Bregaglia 

    Programma del Festival dell’Arte in Bregaglia, 3. - 12.04.2015 , Presse: Südostschweiz 3.3.2015, Engadiner PostSüdostschweiz 2.4.2015

  • LICHTRAUSCH BELLE EPOQUE - ALPENMYTHENSEHEN VII

    Multimediale Installationen und Ausstellung originaler Dekorationsmalerei der Belle Epoque in Zusammenarbeit mit dem Kulturarchiv Oberengadin. 
    PROLONGATION / VERLÄNGERUNG BIS ZUM 12. APRIL 2015



    Vernissage am 28. Dezember 2014 ab 16 Uhr. Belle Epoque-Diner und Tanz mit Künstlern aus aller Welt im Ballsaal ab 19 Uhr bis in die Morgenstunden (auf Reservierung).

    Presse: Engadiner Post , Südostschweiz 

  • CRAP E LAIN - ALPENMYTHENSEHEN VI

    Fassadendoppelprojektion « Fels und Holz »  - 100-jähriges Jubiläum der Möbelwerkstatt Ramon Zangger-Rechsteiner, Engadin, Schweiz.

    b20e0ea8ef91ea4617689758e9266984.jpg

    Doppelprojektion jeden Abend 18 - 20 Uhr. Loop von 23 Minuten. Soundtrack gemischt von Mark Blezinger und Benoit Héry mit Musiken von Laura und Valéria Zangger. Mit grosser Sound-Verstärkung an der Vernissage des 18.12.2014 und am 5. Februar 2015, ansonsten unter den Video-Beamern zu hören.

    Produziert von der Familie Zangger-Rechsteiner mit der Unterstützung von Béla Compagnie, Paris und dem Kulturarchiv Oberengadin im Rahmen der Ausstellungsserie von ©AlpenMythenSehen.

  • LÜSC DAL PASSA & LA CENA DI NOS VEIL - AlpenMythenSehen V

    X. Kastanienfestival, Bergell, Palazzo Salis, Soglio, Schweiz
    Herbarienlichtspiel, Soundinstallation und Fotoausstellung

    Eröffnungs-Apéro KASTANIENFESTIVAL: Samstag, 4. Oktober 2014, 18.30 Uhr 

    Finissagen-Apéro mit gerösteten Kastanien: Samstag, 18. Oktober 2014, 18 Uhr 

    Spielorte: Fassade, Innenbereich,  „stalla“ und Garten des Palazzo Salis, Soglio

    Täglich geöffnet: Herbarienlichtspiel (Lüsc dal passà) an der Fassade abends, Sound-Installation « Ahnentafel" (La cena di noss veil) in der „Stalla“ neben dem Palazzo auch tagsüber. Zusätzlich zeigt Mark Blezinger eine Fotoausstellung im Erdgeschoss der Stalla mit bergeller Motiven und ein einzigartiges 3D-Kunstwerk an der Rezeption der Hotels.

    In einem faszinierenden, animierten Lichtspiel an der Fassade des Palazzo Salis in Soglio werden die wunderschönen 150jährigen Herbarien, die normalerweise in den Schachteln im Keller des Kulturarchivs Oberengadin schlummern, zu neuem Leben erweckt. Zusätzlich hat Mark Blezinger hat mit einem bergeller Autorenteam die kulturelle und politische Vergangenheit des Tales zu einem 25-minütigen Hörspiel verarbeitet: Man hört in der 5:1 Sound-Installation, was die Vorfahren, die im Bergell lebten oder zu Besuch kamen, heute untereinander diskutieren: Die von Salis, Giovanni Segantini, Elizabeth Main... 

    Ein Gemeinschaftsprojekt von AlpenMythenSehen mit dem Palazzo Salis, Soglio, den Organisatoren vom X. Kastanienfestival Bregaglia und Einwohnern der Gemeinde Bergell.

    Programm X. Kastanien Festival Bergell

  • Lichtrausch Engadin - AlpenMythenSehen III

    Multimediale Installation  mit Malschablonen des Kulturarchivs Oberengadin und dem Animationsfilm « LICHTRAUSCH ENGADIN » in der Kunstvitrine  der Kantonalbank, St. Moritz.      VERLÄNGERT BIS ZUM 19. 0KTOBER 2014

    Kunstvitrine Kantonalbank Graubünden, St. Moritz. Täglich 24 Stunden vom 8. August bis zum 8. September 2014

    Presse:  Engadiner Post 25.09.2014 (letzte Seite)  

  • HERBARIENLICHTSPIEL - AlpenMythenSehen I.2

    Das Herbarienlichtspiel der Alpenpflanzen aus dem Engadin nun auch in Österreich - für eine Nacht auf der Fassade des Klosterstifts  von St. Lambrecht...

  • ALPENMYTHENSEHEN

    Visitez le nouveau site www.alpenmythensehen.com  




    Le voyage à travers les mythes de l’arc alpin continue...







    a96092b21571f025b5b7afb8396a9219.jpg